Tuesday, August 7, 2012

Kaffee & Garn

Kaffee und Garn heißt bei mir normalerweise Kaffee schlürfen und Garn verstricken. In diesem Fall hieß es aber Kaffee kochen und Garn reinlegen.

Ich habe ein Pfund Kaffee in einen alten Nylonstrumpf gepresst (, dabei eine riesige Schweinerei abgehalten) und dies dann in einem Topf eine Stunde lang gekocht. Dann hab ich den ersten Strang hinzugelegt und das ganze noch ungefähr eine Stunde sieden lassen. Danach habe ich den Herd ausgestellt und den Strang im Wasser abkühlen lassen. Dadurch dass manche Bereiche des Strangs nahe an der Kaffeewurst lagen und manche weiter entfernt an der Wasseroberfläche ist der Strang ein wenig ungleichmäßig geworden.
Zu erst hatte ich ein wenig Bedenken, das Garn in nahezu 100° C warmes Wasser zu legen, aber es hat die Prozedur super überstanden.

Für den zweiten Strang habe ich frisches Wasser genommen, den Strang reingelegt und die Kaffeewurst vom Vortag obendrauf. Das ganze hab ich dann ca. 3 Stunden sieden lassen und auch wieder über Nacht abkühlen lassen. Dieser Strang ist wesentlich gleichmäßiger geworden und hat einen schönen Karamellton bekommen.
Beide Stränge gefallen mir sehr gut und das Experiment war es wert. Die Farben sind ein wenig intensiver als auf dem Foto, aber leider nicht fotografierbar. Ich hab alle möglichen Einstellungen probiert und verschiedene Tageszeiten und Lichtverhältnisse abgewartet und ausprobiert, aber irgendwie wollte das ganze nicht so recht, wie ich es wollte ;)

3 comments:

  1. Schön geworden! Ist das reine Wolle, die du so heiß hast sieden lassen?

    ReplyDelete
  2. Hallo Ingrid,
    es ist Sockenwolle: 75% Schurwolle / 25% Poly
    :)
    Danke für Dein Kommentar.

    ReplyDelete
  3. wenn du nicht weißt was du damit machen sollst *grins* ich gebe den Latte Machiato Strängen ein glückliches und artgerechtes Heim

    ReplyDelete