Thursday, October 25, 2012

Neue Strickanleitung: KAROLIN

Mit ein klein wenig Stolz möchte ich verkünden, dass meine neue Strickanleitung "KAROLIN" für einen kleinen Bolero - oder Neudeutsch Shrug - seit gestern zum Download bereitsteht.

Die Anleitung stellt auf 5 Seiten alle Infos bereit für die Größen S/M/L. Da sie sich aber in den entscheidenden Dingen hauptsächlich an den Maßen der Strickerin bzw. Trägerin orientiert, kann die Größe sehr leicht auch an kleinere oder größere Proportionen angepasst werden.
Auf den 5 Seiten befinden sich Schritt für Schritt die Angaben für die jeweiligen Strickschritte sowie zwei Strickschriften für die beiden Schulterblätter. Erhältlich ist die Anleitung als Ravelry-Download.

Benötigt werden zwischen 400 und 550 Meter 5- bis 6-fädiges Garn, gestrickt wird mit Nadelstärke 4. Meine Garnempfehlung ist Wollkatze Merino 310 (lila/graues Bild), meine Teststrickerinnen haben aber auch mit Wollkatze Sockenwolle 6-fädig oder mit Wollmeisen (grünes Bild) sowie mit diversen anderen Garnen ganz tolle Ergebnisse erzielt. So ist die Anleitung die perfekte Lösung für den einen besonderen Strang Garn, den wir alle irgendwo zu Hause liegen haben und bisher noch nicht genau wussten, was draus wird.

Viel Spaß beim Stricken :)

Wednesday, October 24, 2012

Sind 24°C das richtige Ambiente?


Dieser Oktober ist bis jetzt nicht nur sehr schön, sondern auch sehr warm. Bis auf die vielen Stechmücken, die mich nerven, will ich mich auch gar nicht darüber beklagen, ganz im Gegenteil. :) Trotzdem kam bei mir jetzt schon Winterstimmung auf. Immer wieder, mehrfach täglich, musste ich mir die Pattern Page für ein bestimmtes Paar Handschuhe bei Ravelry anschauen und hab mir immer wieder gesagt, dass ich erst ein paar meiner WIPs beende, anstatt schon wieder was neues anzufangen. Natürlich hat das nichts gebracht und irgendwann war ich dann soweit, die Anleitung zu kaufen und das passende Garn hervorzuwühlen. Glücklicherweise hatte ich in diesen Tagen nicht viel anderes zu tun und somit konnte ich schnell durchstricken und die Fäustlinge in nur drei Tagen fertig stellen.


Gestrickt habe ich sie aus dunkelblauer Sockenwolle von Wollkatze.net und Naturfarbener Regia 4fädig. Erst hab ich über eine andere Farbwahl nachgedacht, aber Dunkelblau und Natur erschien mir die einzig richtige Kombination für Winternachtshimmel und schneebedeckte Welt.
Die Anleitung ist sehr ausführlich beschrieben und sollte somit auch für Leute, die nicht sonderlich erfahren in zweifarbigen Stricken sind, machbar sein.

Ich bin total glücklich mit meinen Handschuhen und denke, ich sollte mir diesen Winter noch ein schönes Paar stricken.  Habt ihr noch gute Ideen und schöne Anleitungen, die ihr empfehlen könnt?

Sunday, October 21, 2012

Begrenzte Kreativität

Meine aktuelle Diagnose lautet "Begrenzte Kreativität", deshalb ist es hier auch gerade so ruhig. Ich hoffe, ich bin bald geheilt! ;)

So bleibt mir nichts anderes, als Euch allen einen schönen Sonnensonntag zu wünschen!
Falls euch langweilig wird, schaut doch mal bei meiner neuen Leserin Erdbeerschnee vorbei, sie leidet nämlich gerade nicht an begrenzter Kreativität :). Herzlich Willkommen!

Tuesday, October 9, 2012

Sandokan

Sandokan heißt sie - diese wunderschöne Wollfärbung! Und sie gefällt mir jaaaa soooo guuuuut! Wirklich.
Als ich sie gesehen habe, habe ich mir gleich einen Pulli aus ihr gewünscht und auch schon bald angefangen zu stricken. Ich bin kein sonderlich großer Freund von Pooling und bin froh, dass ich es an diesem Pulli halbwegs vermeiden konnte. Es gibt nur ganz kleine Stellen in einer Zunahmesektion am Kragen, an der die Farben leicht poolen. Insgesamt ist die Verteilung aber doch recht gleichmäßig, auch um die Abnahmen an der Taille herum.

Das Garn ist von Die Wollkatze, in diesem Fall eine kuschelweiche Merino. Die Färbung gibt es aber auch auf Sockenwolle oder jedem anderen Garn.

Der Link hinter dem Bild führt Euch zum Ravelry-Projekt und den dazugehörigen Infos. Natürlich ist auch die Anleitung verlinkt, die ich übrigens nun zum dritten mal gestrickt habe. Warum kann ich absolut nicht erklären, denn die ersten beiden mal war ich nicht wirklich zufrieden und hab sie gar nicht gemocht. Warum ich dann noch ein drittes mal mein Glück versucht habe, weiß ich wirklich nicht. Aber ich bin froh drum, denn mit diesem Garn ist es ein echter Lieblingspulli geworden.

Und schaut mal bei Manu, die ist nämlich ziemlich zeitgleich mit mir fertig geworden, sie hat einen Sandokanschal gestrickt, das ganze mit tollem Farbverlauf. So gefällt mir Pooling dann doch!

Monday, October 8, 2012

Das lange Wochenende

Das lange Wochenende ist leider rum. Ich hab es in Südfrankreich verbracht und dort noch ein bisschen Wärme genießen können.
Am besten geht das natürlich mit den Füßen im Wasser im selbstgenähten Jeansrock. Der Stoff, den ich dazu benutzen durfte, ist einfach bombastisch. Ich hatte das große Glück ihn vor kurzem bei Yvonne zu ergattern, nachdem sie ihn aussortiert hatte. Unter dem Label Phi & Lu vernäht Yvonne nämlich solche tollen Stoffe zu noch tolleren Produkten. Schaut ruhig mal bei ihr vorbei, es lohnt sich wirklich!

Ich hoffe, ihr hattet auch ein supertolles Wochenende. Und herzlich Willkommen Manuela! Du nähst ja auch super süße Sachen. :)

Tuesday, October 2, 2012

Kleiner Vitamin-Punk

Für dieses kleine Mitbringsel braucht man und muss man:

1 schöne kleine Espressotasse,

Eierkartonstücke, gerupft und geknüllt, so dass ein luftiges Polster entsteht, das ca. 3/4 der Tasse füllt.,

2 Küchentücher gefaltet und so glatt wie möglich auf dem Polster ausgelegt,

das ganze gut wässern und dann mit Keimsaat bedecken.

08.10.2012 - nachträglich :)
Danke für Eure super Kommentare.
Cornelia, Deine Idee mit den Eierbechern ist spitze, das wird prima als Mitbringsel zu Ostern.
Und Clarice: Das ist ganz unterschiedlich. Kresse geht recht schnell innerhalb von ein paar Tagen, diese Keimmischung hat ca. 10 Tage gebraucht. Eigentlich steht es aber meistens auf der Packung. Und da die Keime sich im gewachsenen Zustand ja auch ein paar Tage schön halten, kann man ruhigen Gewissens einen Tag früher ansetzen, um auf Nummer sicher zu gehen. :)