Saturday, April 6, 2013

Es wird einfach nicht warm...




Ich hab zwar Lust auf Frühlingstemperaturen, aber eigentlich ist mir auch Recht, dass es so lange kalt ist. So kann ich meinen Eulenpulli, den ich extra für die Schwangerschaft gestrickt habe, auch wirklich lange und oft anziehen. Normalerweise ist es im April schon viel  zu warm für so dickes Garn.

Ein bisschen unrecht ist es mir dann aber auch, denn bald kommt das Baby auf die Welt und ich frag mich, worein ich es einpacken soll, wenn nicht mal langsam aber sicher die Temperaturen steigen. Also habe ich noch schnell aus dicker, warmer Lopi eine Snug gestrickt. Damit die Lopi nicht allzusehr kratzt, ist das ganze mit Baumwollstoff ausgefüttert. Und für den Fall, dass es wirklich gar nicht Frühling wird, halten schöne Knöpfchen mit Mohnblüten her.

Tuesday, April 2, 2013

Dieses Jahr braucht man noch lange Stricksocken!

Dieses Frühjahr hat wirklich Potential was kalte Füße angeht, obwohl ich eigentlich gar nicht so gerne Socken trage und lieber Barfuß bin. Aber so lange es um die 0°C sind, ist mir das eindeutig zu kalt. Hier eine kleine Auswahl Socken, die mir in letzter Zeit von der Nadel gehüpft sind.

Die Anleitungen sind wie immer im Bild verlinkt und waren allesamt kostenlos.

Die tollen Zopfsocken "Galder" haben es mir besonders angetan. Sie sehen meiner Meinung nach Spitze aus und haben beim Stricken schon wirklich Spaß gemacht. Das Garn ist Sockenwolle Tweed von Wollkatze.

Klar sind auch schon Söckchen für's Baby mit dabei. Die kleine soll ja auch nicht frieren. Die Struktursocken sind aus Wollmeise, die kleinen Füßlinge aus Wollkatze Sockenwolle. Die Färbung heißt Tulpenwiese, die Socken sind aus einem Rest entstanden, den ich von eigenen Socken noch hatte. Bis auf den letzten Schnipsel hab ich alles verstrickt. Um das sicherzustellen hab ich erst das Garn millimetergenau durch zwei geteilt und dann Toe-Ups gestrickt, um so viel wie möglich herauszubekommen. Das Ergebnis gefällt mir nun gut und ich hoffe, sie sind praktisch und bleiben an. ;)



Thursday, March 21, 2013

Wenn der Winter mal wieder länger dauert...

...ist das ja eigentlich gar nicht so schlecht für die Strickprojekte, mit denen man sich zu viel Zeit gelassen hat. So kann man sie noch ein wenig länger tragen. Zwei Hals und Schulter wärmende Projekte sind bei mir gerade fertig geworden. Beides kostenfreie, recht einfache Anleitungen, die mir viel Spaß gemacht haben.

Langer Loop aus extradickem Garn, um das ich schon so lang geschlichen bin und es dann durch Zufall um 50% reduziert gefunden habe! :)
Garn: Rico Design Galaxy Chunky / Nadel 7mm / Anleitung über Ravelry beim Klick aufs Foto




Ketjusilmukkahuivi
Ein schöner Häkelschal, der eigentlich auch im Sommer noch praktisch ist. Während ich dachte, dass sich hinter diesem finnischen Namen ein vielleicht eben so schönes Wort wie beim Revontuli Tuch verbirgt, musste ich feststellen, dass es wörtlich übersetzt einfach ein "Luftmaschenschal" ist. Naja, die Namensgebung ist vielleicht nicht sonderlich kreativ, dafür ist er einfach und schnell zu machen und wirklich sehr schön.
Garn: Expression Fiber Arts / Nadel 3.5mm / Anleitung über Ravelry beim Klick aufs Foto

Tuesday, March 19, 2013

Stilleinlagen selbstgenäht

Da die Zeit, in der man schöne gegen praktische Unterwäsche austauscht, wahrscheinlich noch für eine Weile nicht vorbei ist, habe ich entschieden, dem Beispiel vieler Bloggerinnen zu folgen und mir waschbare Stilleinlagen zu nähen, damit ich wenigsten ein bisschen Farbe im Körbchen hab sozusagen... .

Eigentlich ist es ganz einfach. Man wartet, bis man alleine zu Hause ist und stellt sich dann vor den Küchenschrank um verschiedene Kaffeetassen auf der Oberweite anzuprobieren. (Hiervon gibt es kein Foto!) Sobald man eine passende Tasse gefunden hat, hat man schon das Schnittmuster.

An Material benötigt man eine Moltonwindel und schöne Baumwollstoffe. Super ist, dass man hier so richtig schön durch die Restekiste fegen kann und dort nicht nur Platz schafft, sondern gleichzeitig auch noch eine praktische Alltagsverwendung für den letzten Zipfel vom Lieblingsstoff findet. 

Nun einfach den oberen Tassenrand auf die Stoffe aufmalen, ausschneiden und die Lagen mit einer Nadel fixieren. Ich habe den Molton doppelt genommen, damit er extra saugfähig ist. 
Wichtig beim fixieren ist, dass der Baumwollstoff direkt mit der rechten Seite nach außen liegt, da die Stilleinlage nicht nach dem Nähen gewendet wird. Dies würde die Ränder zu dick machen und zu Druckstellen führen.

Das Ganze wird mit einfachem Zick-Zack Stich zusammengenäht. Noch schöner wird es natürlich mit Overlock, allerdings besitze ich nur eine kleine einfache Nähmaschine. ;)
Kleine überstehende Ecken können mit einer kleinen sehr scharfen Schere nachgebessert werden und schon ist man fertig. 

Als Material eignet sich ausserdem weicher Frottee statt Molton oder sogar eine Lage Seide auf der Seite, die am Körper aufliegt, durch die kühlenden und entzündungshemmenden Eigenschaften der Seide. Hier hätte man dann also eine Schicht Seide, eine Schicht Molton zum aufsaugen, und dann die Schicht Baumwollstoff für's Auge. Alternativ zur Moltonschicht kann man auch mit Mullwindeln arbeiten, allerdings sind diese viel dünner und man benötigt mehr Schichten um die gleiche Saugkraft zu erreichen. 

Friday, March 8, 2013

I wanna be a hippie...

Plötzlich kam mir die Idee in den Kopf, ich müsste dringend batiken. Ich weiß auch nicht warum. Das letzte mal habe ich das mit vielleicht 15 Jahren oder so gemacht. Aber gut, es musste nun sein. Und es musste PINK sein. Sind das vielleicht die Hormone? Ich weiß es nicht genau. Aber das Ergebnis ist genau so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe. Und da ich ja bald nicht mehr die einzige Frau im Haus bin, habe ich natürlich auch die kleine mit entsprechender Wäsche versorgt.
Es hat Spaß gemacht. Ich glaube, die Spanne, bis ich das zum nächsten mal mache, wird nicht wieder so viele Jahre betragen. 

Thursday, March 7, 2013

Vorbereitungen


Am vergangenen Wochenende hab ich einen Tag mit MaLu verbracht. Während sie Vorbereitungen für den Ostermarkt auf Schloß Engers getroffen hat, habe ich Vorbereitungen für meine neue Strickanleitung "Gudrun" getroffen.


Sind die kleinen Holzschafe und die Frühlingsbäumchen von MaLu nicht einfach zuckersüß? Da ich schon eine klein bisschen neugierig sein durfte, was sie alles am Ostermarkt ausstellt, hab ich mir natürlich im Kopf schon eine "Einkaufsliste" bereitgestellt. ;)

An so einem Tag darf ein gemütliches und bis 15.00 ausgedehntes Frühstück natürlich nicht fehlen. Es war einfach super! Kreativ waren wir, Fortschritte haben wir beide gemacht und genug Zeit zum Schwätzchen halten war dann ja eh. Eine Wiederholung ist angestrebt. Mal schauen, was für Bilder ich Euch dann zeigen kann. ;)

Monday, February 18, 2013

Durch Berlin gestapft...

...bin ich die letzten drei Tage. Es war winterlich kalt und grau, aber es hat mir ganz gut gefallen!



Es war mein erster Besuch in unserer Hauptstadt und ich konnte ein paar Eindrücke sammeln - wenn auch nur in Zeitlupe, denn so ein dicker Bauch bremst ganz schön aus. ;)

Hier ist erstmal nur ein kleines Foto für Euch. Wenn alle Taschen ausgepackt sind und das Chaos beseitigt ist, kommen sicher noch ein paar mehr. :)


Wednesday, February 13, 2013

ganz warm

gestrickter Armschal mit Häkelmuscheln an den Rändern aus superdicker Wolle, Nadelstärke 8, Anleitung aus der Landlust, prima geeignet für "mit und ohne Bauch"! 

Tuesday, February 12, 2013

Strickcafé bei der Wollkatze

Am Rosenmontag fand das erste Strickcafé im Laden der Wollkatze statt und ich hatte das Glück, einen der 6 freien Plätze zu ergattern.

Ich bin ehrlich gesagt eh nicht der allergrößte Karnevalsfan und dieses Jahr ganz besonders nicht, da mir die Vorstellung nicht ganz geheuer war, bei Minusgraden mit über dem dicken Bauch schützend gehaltenen Armen durch die Horden angetrunkener Jecken zu stolpern.
Der Rosenmontag bei der Wollkatze sah da schon anders aus: Berliner, Kaffee, Tee. Für jeden eine Tüte mit dem exklusiv für diesen Nachmittag gefärbten Überraschungsstrang "Prinz Karneval" und dazu stricken in netter Runde mit direkter Aussicht auf die schönen Wollen.
Wunderbar. :)

Da die Teilnehmerzahl immer auf 6 Personen begrenzt ist, hoffe ich nun, dass ich beim nächsten mal auch wieder schnell genug bin, um einen Platz zu ergattern.
Für Gruppen öffnet die Wollkatze ihr Strickcafé allerdings auch auf Anfrage, das wäre dann wohl eine Alternative, wenn ich zu langsam bin. ;)


Hier "Prinz Karneval" in gewickelter Form. Einfach schön, finde ich. Eigentlich ist die High Twist Luxussockenwolle fast zu schade für die Füße. Ich kann mich noch nicht so recht entscheiden, was ich daraus machen soll. Vielleicht auch was für den Liebsten, da ich die Farben wirklich auch männertauglich finde. Mal sehen.
:) Das WIP im Hintergrund ist übrigens meins. :)

Monday, February 11, 2013

Der transkontinentale BFF Cowl

Als 2012 die Herbstausgabe der Knitty herauskam, hat es nicht lange gedauert, bis Cheryl und ich den BFF Cowl von Tiny Owl Knits und Isolda Teague als perfektes Projekt für uns beide gefunden hatten.

Laut Anleitung strickt jeder 2 unterschiedliche Cowls in gleicher Farbe. Sobald fertig wird dann einer der Cowls untereinander ausgetauscht und jeder hat somit beide Farben und von beiden jeweils ein gefertigtes Strickstück. Diese werden nun wie Kettenglieder ineinander verbunden und schwups, fertig ist der BFF Cowl.
Klingt soweit ganz einfach, trotzdem haben wir es irgendwie geschafft vor Aufregung einen "Farbfehler" zu begehen und haben nun nicht nur 2 sondern gleich 3 verschiedene Farben. Aber egal. Ich liebe meinen Cowl und hab ihn ständig an. Cheryl ebenso. Was wollen wir also mehr. ;)

Ich hab die beiden braunen Links gestrickt aus der Soft Merino von Wolle Rödel, von der ich einfach überzeugt bin. Sie ist weich und kuschelig, in vielen vielen Farben erhältlich und ich muss sagen, dass ich noch keine negativen Erfahrung mit ihr gemacht habe, was filzen und pillen angeht.

Beide Muster sehen einfach toll aus. Den Seedpod zu stricken hat mir richtig Spaß gemacht. Das ging super von der Hand. Bei dem Cocoon Stitch sieht das schon anders aus. P5tog ist einfach kein Spaß und das ständig... . Trotzdem war es das ja wert, das Ergebnis ist einfach schön!

Da wir uns noch nie getroffen haben und man ja auch nicht einfach so mal nach Toronto fliegt um ein Projektfoto zu schießen, gibt es wieder ein zusammengeschnittenes Bild von uns beiden. Es ist nicht so schön harmonisch wie das Bild der Designerinnen, dafür aber viel alienhafter... ;)))

Sunday, February 10, 2013

Mützen müssen einfach sein!

Die einen hassen Mützen, für die anderen sind sie annehmbar, wenn es kalt ist. Für mich sind sie einfach wunderbar - wenn sie auf meinem Kopf sind und gleichzeitig eine auf meinen Nadeln ist! :)


Hier die Produktion vom 27.-30. Januar. Irgendwie bin ich in den Tagen anscheinend mützenmäßig durchgedreht und so sind gleich drei entstanden. Eine MyBoshi Osaka für Tom aus Wolle Rödel Soft Merino doppelt verhäkelt, eine Eulenmütze ebenso aus Soft Merino, die in anderen Projekten übrig geblieben ist, und eine Open Weave Häkelmütze für Tom in einem dicken Wolle-Alpaka-Mix. 

(Die Anleitungen sind alle bei Ravelry verlinkt, die Projekte sind wie immer hinter den Fotos verlinkt. :) )

 

Saturday, January 26, 2013

Yarn Bombing

Da Steffi Einzelteile für ein Strickgraffiti sammelt, sah ich die Gelegenheit richtig, um endlich mal den Monsterfuß aus meinem "Yarn Bombing" Buch zu machen. Während es im Buch eine gehäkelte und eine gestrickte Version gibt, ist meine gehäkelt mit gestrickten Krallen. Dazu habe ich noch zwei einfache quadratische Häkelpatches in Signalfarben gemacht. Immerhin soll das ganze ja auch gesehen werden. ;)


Ich hoffe, sie kann ihn gebrauchen und ich bin gespannt, was sie insgesamt vorhat. ;)

Thursday, January 24, 2013

Kichererbsengeschmatze! Rundherum super!

Ein Granatapfel, Kichererbsen, frischer Thymian gehackt. Daran eine gepresste Limette, Pfeffer, Salz und einen Schuß (Soja-)Sahne. Umrühren, fertig!

Das gibt nen prima Salat!
Der vereint nicht nur ein paar meiner Lieblingsgeschmäcker sondern ist

  • im Sommer super erfrischend 
  • im Winter mit der Vitamin C-Bombe Granatapfel und Erkältungshausmittelchen Thymian genau das richtige
  • und er ist auch noch einfach total schnell angemacht 

Der nächste Granatapfel steht schon in der Küche bereit! ;)

Friday, January 11, 2013

Teststrick Ponchopulli


Als Clarice39 ihren Ponchopulli gezeigt hat, habe ich sofort -wie einige andere auch noch- nach der Anleitung geschrien und sie prompt zum probestricken erhalten.

Die Anleitung ist einfach beschrieben. Die Idee dahinter ist genauso genial wie simple und macht den Pulli somit zu einem Stück, das jeder Anfänger locker und relativ schnell hinkriegt. Genauso kann sich aber auch jeder Könner nebenbei schnell was kuscheliges stricken. Also echt einfach genial!

Das fertige Stück ist kuschelig und super praktisch. Es sieht toll aus und ist immer schnell obendrüber gezogen.

...und ich freu mich grad ganz besonders, weil es ein Pulli ist, der jetzt meinem Kugelbauch passt und hinterher trotzdem noch genau richtig sitzen wird. :)
Momentan könnte er für meinen Geschmack noch ein wenig weiter und länger sein, aber ich denke, dass durch das grobmaschige Strickbild der Poncho noch um einiges leiern und somit wachsen wird. ;)

Die Anleitung "Feldberger Ponchopulli" ist ein kostenloser Ravelry-Download und hinter den Fotos über mein Projekt verlinkt.
Die Designs von Clarice39 sind nicht nur, was den Pulli angeht super, sie hat auch einige schöne Eulenprojekte. Es lohnt sich also eh mal bei ihr vorbeizuschauen.

Der Eulenknopf ist natürlich von holz_emil auf dawanda.

Thursday, January 10, 2013

Nur wo Walfisch draufsteht ist auch Walfisch drin...

Vielen Dank für Eure tollen Komplimente zu meinem Eulenpulli hier im Blog oder auf Ravelry. Mich freut das immer sehr! :)

Zum Thema "Dickbauch" möchte ich Euch noch was schönes zeigen: Mein Walfisch-Bauchband!
Kurz vor Weihnachten hab ich es von meiner Freundin Marja geschenkt bekommen (an dem Abend ist auch schon das Foto entstanden). Das Bauchband ist aus superstretchigem Jerseystoff und ich finde es einfach wunderschön und superpraktisch. Dank der fröhlichen Optik kann ich damit alle meine einfarbigen und mittlerweile viel zu kurzen Oberteile nicht nur weiterhin tragen sondern auch noch aufpeppen.
Marja hat die Bauchbänder noch nicht im regulären Verkauf, aber ich bin mir sicher, falls jemand Interesse hat, darf er sie gerne kontaktieren unter www.malu-design.de :)

Monday, January 7, 2013

Ein (dritter) Eulenpulli für mich!

Auch wenn es im Moment recht mild ist, ist eigentlich Winter und der perfekte Winterpulli ist nunmal einfach O W L S von Kate Davies. Das ist zumindest meine Meinung. Ich finde die Passform super, die Eulen gefallen mir eh und schnell gestrickt ist er auch noch. Deshalb hab ich ja auch schon einen und auch schon einen angepassten, der ein Eulenkleid ist.  Keiner der beiden passt mir jedoch diesen Winter, denn was ich im Blog noch nicht erzählt habe, ist dass ich diesen Winter dort, wo ich Taillenabnahmen bisher gemacht habe, einfach "Taillenzunahmen" brauche - Umstandsmode sozusagen. :)
Kurzerhand hab ich die Anleitung für den Eulenpulli angepasst und mir und meinem Bauch auch in diesem Winter zum O W L S Glück verholfen.
Beim Klick aufs Bild kommt ihr zum Ravelryprojekt, dort gibt es noch mehr Bilder und eine genaue Anleitung über all die Änderungen, die ich gemacht habe.
Das Garn ist Universal von Wolle Rödel, doppelt verstrickt. Schön robust, weich und vom Preis her auch absolut zu rechtfertigen, in Anbetracht dessen, dass ich den Pulli wohl nur eine Saison tragen kann.