Monday, February 18, 2013

Durch Berlin gestapft...

...bin ich die letzten drei Tage. Es war winterlich kalt und grau, aber es hat mir ganz gut gefallen!



Es war mein erster Besuch in unserer Hauptstadt und ich konnte ein paar Eindrücke sammeln - wenn auch nur in Zeitlupe, denn so ein dicker Bauch bremst ganz schön aus. ;)

Hier ist erstmal nur ein kleines Foto für Euch. Wenn alle Taschen ausgepackt sind und das Chaos beseitigt ist, kommen sicher noch ein paar mehr. :)


Wednesday, February 13, 2013

ganz warm

gestrickter Armschal mit Häkelmuscheln an den Rändern aus superdicker Wolle, Nadelstärke 8, Anleitung aus der Landlust, prima geeignet für "mit und ohne Bauch"! 

Tuesday, February 12, 2013

Strickcafé bei der Wollkatze

Am Rosenmontag fand das erste Strickcafé im Laden der Wollkatze statt und ich hatte das Glück, einen der 6 freien Plätze zu ergattern.

Ich bin ehrlich gesagt eh nicht der allergrößte Karnevalsfan und dieses Jahr ganz besonders nicht, da mir die Vorstellung nicht ganz geheuer war, bei Minusgraden mit über dem dicken Bauch schützend gehaltenen Armen durch die Horden angetrunkener Jecken zu stolpern.
Der Rosenmontag bei der Wollkatze sah da schon anders aus: Berliner, Kaffee, Tee. Für jeden eine Tüte mit dem exklusiv für diesen Nachmittag gefärbten Überraschungsstrang "Prinz Karneval" und dazu stricken in netter Runde mit direkter Aussicht auf die schönen Wollen.
Wunderbar. :)

Da die Teilnehmerzahl immer auf 6 Personen begrenzt ist, hoffe ich nun, dass ich beim nächsten mal auch wieder schnell genug bin, um einen Platz zu ergattern.
Für Gruppen öffnet die Wollkatze ihr Strickcafé allerdings auch auf Anfrage, das wäre dann wohl eine Alternative, wenn ich zu langsam bin. ;)


Hier "Prinz Karneval" in gewickelter Form. Einfach schön, finde ich. Eigentlich ist die High Twist Luxussockenwolle fast zu schade für die Füße. Ich kann mich noch nicht so recht entscheiden, was ich daraus machen soll. Vielleicht auch was für den Liebsten, da ich die Farben wirklich auch männertauglich finde. Mal sehen.
:) Das WIP im Hintergrund ist übrigens meins. :)

Monday, February 11, 2013

Der transkontinentale BFF Cowl

Als 2012 die Herbstausgabe der Knitty herauskam, hat es nicht lange gedauert, bis Cheryl und ich den BFF Cowl von Tiny Owl Knits und Isolda Teague als perfektes Projekt für uns beide gefunden hatten.

Laut Anleitung strickt jeder 2 unterschiedliche Cowls in gleicher Farbe. Sobald fertig wird dann einer der Cowls untereinander ausgetauscht und jeder hat somit beide Farben und von beiden jeweils ein gefertigtes Strickstück. Diese werden nun wie Kettenglieder ineinander verbunden und schwups, fertig ist der BFF Cowl.
Klingt soweit ganz einfach, trotzdem haben wir es irgendwie geschafft vor Aufregung einen "Farbfehler" zu begehen und haben nun nicht nur 2 sondern gleich 3 verschiedene Farben. Aber egal. Ich liebe meinen Cowl und hab ihn ständig an. Cheryl ebenso. Was wollen wir also mehr. ;)

Ich hab die beiden braunen Links gestrickt aus der Soft Merino von Wolle Rödel, von der ich einfach überzeugt bin. Sie ist weich und kuschelig, in vielen vielen Farben erhältlich und ich muss sagen, dass ich noch keine negativen Erfahrung mit ihr gemacht habe, was filzen und pillen angeht.

Beide Muster sehen einfach toll aus. Den Seedpod zu stricken hat mir richtig Spaß gemacht. Das ging super von der Hand. Bei dem Cocoon Stitch sieht das schon anders aus. P5tog ist einfach kein Spaß und das ständig... . Trotzdem war es das ja wert, das Ergebnis ist einfach schön!

Da wir uns noch nie getroffen haben und man ja auch nicht einfach so mal nach Toronto fliegt um ein Projektfoto zu schießen, gibt es wieder ein zusammengeschnittenes Bild von uns beiden. Es ist nicht so schön harmonisch wie das Bild der Designerinnen, dafür aber viel alienhafter... ;)))

Sunday, February 10, 2013

Mützen müssen einfach sein!

Die einen hassen Mützen, für die anderen sind sie annehmbar, wenn es kalt ist. Für mich sind sie einfach wunderbar - wenn sie auf meinem Kopf sind und gleichzeitig eine auf meinen Nadeln ist! :)


Hier die Produktion vom 27.-30. Januar. Irgendwie bin ich in den Tagen anscheinend mützenmäßig durchgedreht und so sind gleich drei entstanden. Eine MyBoshi Osaka für Tom aus Wolle Rödel Soft Merino doppelt verhäkelt, eine Eulenmütze ebenso aus Soft Merino, die in anderen Projekten übrig geblieben ist, und eine Open Weave Häkelmütze für Tom in einem dicken Wolle-Alpaka-Mix. 

(Die Anleitungen sind alle bei Ravelry verlinkt, die Projekte sind wie immer hinter den Fotos verlinkt. :) )